Vereinsgeschiche

Die Bogenschützen Grün - Weiß Kassel bestehen als eigenständiger Bogensportverein seit 1979. Die 14 Gründungsmitglieder waren zuvor als Bogensportabteilung einem Schützenverein angeschlossen. Bis 1988 gab uns ein Kasseler Industrieunternehmen auf seinem Gelände die Gelegenheit, unseren Sport auszuüben.
Im Jahr 1989 konnten wir dann nach zweijähriger Bauzeit endlich unsere heutige Bogensportanlage einweihen. Bei dieser Einweihung waren wir ca. 40 Mitglieder, inzwischen ist die Mitgliederzahl auf ca. 85 angewachsen, wovon ca. 30 in den Klassen Schüler, Jugend und Junioren sind.
Seit der Gründung richteten die Bogenschützen Grün – Weiß Kassel bereits 11 Landesmeisterschaften (davon 7 auf unserem neuen Gelände) und mehrere Ausscheidungswettkämpfe zu Europa- und Weltmeisterschaften aus. Die meisten Gäste fanden sich allerdings in den Jahren 2000 und 2001 auf unserem Gelände ein. In 2000 war es die Ausrichtung der 1. Rangliste des DSB. Eine Doppelveranstaltung, bei der die Erwachsenen eine Olympische Runde (4 x 36 Pfeile auf 70m) und die Junioren eine große FITA - Runde (je 36 Pfeile auf 90m, 70m, 50m und 30m) ausschossen. Im Jahr 2001 richteten wir als bisher größte Veranstaltung die Deutsche Meisterschaft des DSB aus, bei der sich an einem Wochenende auf unserem Platz ca. 600 Schützen trafen.